Logotherapie-Sitzungen

Es gibt keine Lebenssituation, die wirklich sinnlos wäre.
… Psychotherapie muss den Menschen, mit dem sie es zu tun hat, in seinen eigensten Möglichkeiten schauen.

Viktor Frankl

Einzeltherapie

In der Logotherapie arbeiten wir gezielt mit Ihren individuellen Werten und Ressourcen. Oft sind sie nur unentdeckt oder ungenutzt – aber schon da, um Leben gelingen zu lassen.
Häufig steht psychisches Leid auch in Zusammenhang mit tiefgreifenden Sinn- und Lebensfragen. Gerade in existenziellen Anliegen sieht die Logotherapie deshalb ein unschätzbares Potenzial für körperliche und seelische Gesundung.
Wenn wir über etwas sagen können: „Das ist sinnvoll!“, dann geben wir unsere Zustimmung dazu. Etwas als sinnvoll zu empfinden tut gut und ermöglicht immer den nächsten Schritt. Mit dieser Erfahrung finden wir uns – mitten im Leben.

Verlauf und Dauer

In der ersten Sitzung geht es darum, sich kennenzulernen und Ihr Anliegen zu klären. Wir suchen dafür einen Weg, der zu Ihnen persönlich passt, mit einem Ziel, das Sie anzieht. Ab der zweiten Sitzung erarbeiten wir konkrete Lösungsschritte. Dazu gehören hilfreiche Gedanken und Einstellungen, die sich in den Alltag mitnehmen lassen, aber auch neue Weisen des Umgangs mit sich selbst und anderen.

Anfangs ist es ratsam, die Termine in zweiwöchigem Rhythmus wahrzunehmen. Im weiteren Verlauf kann man die Abstände größer werden lassen und sich schließlich alle vier oder sechs Wochen treffen – bis Sie die Sicherheit haben, wieder „freihändig“ durchs Leben gehen zu wollen und zu können.

Wie viele Sitzungen Sie wahrnehmen möchten, ist Ihrer Entscheidung überlassen. Insgesamt hat die Logotherapie unter allen gängigen Formen von Psychotherapie anerkanntermaßen relativ kurze Therapieverläufe.

Ich vereinbare in meiner Praxis in der Regel 90-minütige Sitzungen.
Der Erfahrung nach ist damit ausreichend Zeit für entlastendes Gespräch, aber auch für konkrete Übungen, die Sie dann zuhause anwenden können. Logotherapie ist immer auch Hilfe zur Selbsthilfe.

… denn bekanntlich macht Liebe nicht blind, sondern sehend.

Viktor Frankl

Paartherapie

Elisabeth Lukas, die bedeutendste Schülerin Frankls, hat eine besonders achtungsvolle Form der Paarberatung entwickelt, die es ermöglicht, sich selbst und einander jenseits festgefahrener Beziehungsmuster neu zu erleben. Ziel ist eine lebendige und liebevolle Beziehungsgestaltung durch beide Partner und die gemeinsame Überwindung von Problemen und Verletzungen, die es in jeder Partnerschaft gibt.
Dabei werden Schwierigkeiten als Chance gesehen, sich gegenseitig intensiv zuzuhören, sich besser verstehen und kennen zu lernen, neue Handlungsmöglichkeiten zu ergreifen und in der Beziehung gemeinsam zu wachsen.

Paare in Trennung, die nicht auf einen gemeinsamen Weg zurückfinden, unterstützt die Beratung dabei, mit Anerkennung für einander und für das bisherige gemeinsame Leben auseinandergehen zu können.

Verlauf und Dauer

Voraussetzung für eine gelingende Paarberatung ist, dass beide Partner zuvor in ein bis zwei Einzelgesprächen die Möglichkeit haben, Sorgen und Ärger loszuwerden und über Wünsche und Hoffnungen zu sprechen.

Danach findet das erste Gespräch zu dritt statt. Durch die Vorbereitung in den Einzelterminen kommt eine logotherapeutische Paarberatung häufig mit zwei oder drei gemeinsamen Sitzungen aus.

Auf Wunsch kann auch eine Beratung vereinbart werden, die auf einen etwas längeren Zeitraum angelegt ist.

Friede bedeutet: einander anzunehmen, einander ernst zu nehmen und einander zu erlauben, ganz man selbst und nicht das Wunschprodukt eines anderen zu sein.

Elisabeth Lukas

Familientherapie

Die meisten Konflikte, die uns das Leben schwer machen, sind Beziehungskonflikte. Sie entstehen umso leichter, je stärker die Betroffenen einander verbunden sind. Die sinnzentrierte Familientherapie nach Elisabeth Lukas ist für Eltern-und-Kind-Paare, Geschwisterpaare und andere verwandtschaftliche Beziehungen geeignet.

Nach der logotherapeutischen Überzeugung „sinnvoll ist, was für alle Beteiligten sinnvoll ist“ wird gemeinsam nach alltagstauglichen Lösungen gesucht, zu denen beide oder alle der Betroffenen beitragen können. Unter professioneller Anleitung lässt sich oft leichter hinhören und leichter zum Ausdruck bringen, worin die gegenseitigen Verletzungen wirklich bestehen.

Im nächsten Schritt finden die Beteiligten miteinander und für einander heraus, welches ganz persönliche Entgegenkommen im Einzelfall nötig ist, um aus Frust und Verzweiflung neue Zuversicht und familiäres Miteinander wachsen zu lassen.

In aller Regel ist es nicht fehlende Liebe, sondern sind es Missverständnisse und verborgene Ängste, die uns entzweien – und hinter denen die vorhandene Liebe sich Bahn bricht, wenn man ihr Gelegenheit dazu gibt.

Verlauf und Dauer

Voraussetzung für eine gelingende Familienberatung ist, dass alle Beteiligten zuvor in Einzelgesprächen die Gelegenheit erhalten, ihre Sicht der Dinge darzustellen.

Durch die Vorbereitung in den Einzelterminen kommt eine logotherapeutische Familienberatung in der Regel mit zwei oder drei gemeinsamen Sitzungen aus.

Auf Wunsch kann auch eine Beratung vereinbart werden, die auf einen etwas längeren Zeitraum angelegt ist.

Menschsein heißt, ständig mit Situationen konfrontiert zu sein, von denen jede gleichzeitig Gabe und Aufgabe ist.

Viktor Frankl

Kosten

(Wenn Sie die Kosten für Resilienzcoaching suchen, klicken Sie bitte hier.)

Einzeltherapie
60 min: 90 €
90 min: 120 €
In begründeten Fällen ist es möglich, einen reduzierten Satz zu vereinbaren.

Paar- und Familientherapie
Einzeltermine à 60 oder 90 min: 90 € / 120 €
Gemeinsamer Termin à 2 bis 4 Stunden: 250 bis 380 €

Ausfallhonorar
Wie üblich berechne ich bei kurzfristigen Terminabsagen ein Ausfallhonorar (am Vortag den halben, am gleichen Tag den ganzen Satz). Wenn Sie Ihren Termin mit einem zweitägigen Vorlauf verschieben möchten, entstehen Ihnen dafür keine Kosten.

Übernahme durch die Krankenkasse?

Häufig werde ich gefragt, ob die Kosten von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden: Dies ist leider in aller Regel nicht der Fall. Für die Inanspruchnahme von Beratung (ob Einzel-, Paar-, oder Familienberatung) zahlen die Krankenkassen in Deutschland grundsätzlich nicht. Auch Paar- und Familientherapie sind keine Kassenleistungen. (Dies gilt zumeist auch für die privaten Krankenkassen.)

Psychotherapie bei gesetzlich Versicherten Die Kosten für Psychotherapie werden bei Vorliegen eines entsprechenden ärztlichen Konsiliarberichts von den gesetzlichen Kassen übernommen, jedoch nur für die Therapieformen der Verhaltenstherapie und der Psychoanalyse bzw. tiefenpsychologisch orientierten Psychotherapie. Während die Logotherapie in unseren Nachbarländern Österreich, Italien, Schweiz und Frankreich kassenärztlich anerkannt ist, ist dies in Deutschland leider noch nicht der Fall.

Eine Ausnahme davon kann bestehen, wenn Sie mit der ärztlichen Diagnose einer psychischen Erkrankung innerhalb von zwei bis drei Monaten keinen Platz bei einem kassenzugelassenen Therapeuten in Ihrer Nähe bekommen (Nachweis längerer Wartezeiten bei mindestens drei Praxen erforderlich). In diesem Fall können Sie bei Ihrer Krankenkasse eine Übernahme der Kosten auch für andere Therapieformen beantragen (Antrag auf Kostenübernahme nach dem Heilpraktikergesetz gemäß § 13 II SGB V). Voraussetzung ist dabei die Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde auf dem Gebiet der Psychotherapie durch Ihren Therapeuten bzw. Ihre Therapeutin. Diese Voraussetzung erfülle ich.

Psychotherapie bei privat Versicherten Private Krankenkassen übernehmen zum Teil die Leistungen von Heilpraktiker*innen auf dem Gebiet der Psychotherapie. Dies ist i.d.R. in Ihrem Vertrag festgelegt, kann aber im Einzelfall auch Verhandlungssache sein. Bitte erkundigen Sie sich darüber und über die weiteren Bedingungen (z.B. die Art der ärztlichen Diagnose) bei Ihrer Kasse. Private Zusatzversicherungen für gesetzlich Versicherte umfassen häufig das Leistungsangebot von regulären Heilpraktiker*innen, nicht jedoch das von Heilprakter*innen auf dem Gebiet der Psychotherapie. Wenn Sie auf die Übernahme der Kosten angewiesen sind, erkundigen Sie sich bitte auch in diesem Fall im Vorfeld bei Ihrem Versicherer.

Psychotherapie und Beratung Insgesamt ist aus meiner Sicht Folgendes zu bedenken: In jedem schweren Fall einer psychischen Belastung werden Sie den nötigen ärztlichen Bericht erhalten und können dann, ggf. nach einer gewissen Wartezeit, das Angebot einer kassenzugelassenen Therapeut*in wahrnehmen. Häufig ist eine längere engmaschige Therapie aber nicht unbedingt nötig (manchmal sogar kontraproduktiv). Eine kürzere, lösungsorientierte Begleitung ist oft die passende Form der Unterstützung, um ein bestimmtes Lebensthema neu zu betrachten und einen positiven Umgang damit zu finden. Vertrauen Sie sich bei Ihrer Entscheidung. Sie selbst haben das beste Gespür dafür, wie umfangreich die Begleitung sein soll, die Sie suchen.

Scroll to Top